Das sind die besten Trailrunning Strecken in Österreich

Das sind die besten Trailrunning Strecken in Österreich

Österreich gilt nicht umsonst als das Land der Berge. Unser südlicher Nachbar verfügt über zahlreiche Trailrunning Strecken, die sich sehen lassen können. Im gesamten Land gibt es derzeit nicht weniger als 1.446 verschiedene Strecken, die es zu erkunden gilt. Wir haben einige besonders attraktive Strecken herausgesucht, die für Freude des Trailrunnings jede Menge Abwechslung bieten. Sie führen die Läufer in die Berge und Wiesen und bieten gleichzeitig die Möglichkeit die freie Natur in ihrer ganzen Schönheit zu erleben.

Aus dem Preuneggtal über den Latterfußsattel nach Rohrmoos

Der Laubschachen Trail in der Steiermark ist gut mit anderen Trail Strecken kombinierbar. So entstehen längere Trailruns. Diese Route kann man der Kategorie medium zuordnen. Sie verläuft zum größten Teil entlang der gleichnamigen Wanderroute. Rund ein Viertel der Strecke geht dann über Forstwege und Spazierwege. Der Trail beginnt mit einer leichten Steigung in den Hängen des Preuneggtals bis zum Latterfußsattel zum Bergsattel zwischen Roßfeld und Guschen. Danach geht es bergab bis zur Talstation der Gipfelban Hochwurzen. Der Laubschachener Trail kann mithilfe mehrerer Varianten verlängert werden. In der längsten Variante können sich Trailrunner auf eine Gesamtstrecke von über 25 Kilometer freuen.

Der anspruchsvolle Klassiker aus Vorarlberg

Im Kleinwalsertal in Vorarlberg liegt eine der beliebtesten, aber auch schwierigsten Trailrunning Strecken von Österreich. Hier bei der Widderstein Trail finden Trailrunner mehrere Streckenführungen vor, die Kurzstrecke mit einer Länge von 15 Kilometern ist ein Klassiker. Start und Ziel erfolgen in Baad, rund die Hälfte der Strecke verläuft auf Kieswegen, die zweite Hälfte als Trail. Zahlreiche Hütten in der Umgebung laden ein, ein wenig zu verweilen und die fantastische Aussicht zu genießen. Der höchste Punkt der Strecke liegt auf 2.039 Metern. Der Widderstein Trail ist sehr anspruchsvoll und nur für Fortgeschrittene Trailrunner geeignet.

Der anspruchsvolle Klassiker aus Vorarlberg
Der anspruchsvolle Klassiker aus Vorarlberg

Der Gupf in Kärnten lockt mit tollem Ausblick

Zum Abschluss möchten wir ihnen noch die Strecke am Matschacher Gupf von Suetschach ans Herz legen. Start und Ziel der Strecke ist Ober-Krajach in Kärnten. Die abwechslungsreiche Tour kommt im Rundtour Format. Als absolutes Highlight wartet sogar eine optionale Gipfelbesteigung. Rundum begeistern die Karawanken und das Bachergbirge die Freunde von ausgedehnten Bergwelten.  Der Matschacher Gupf von Suetschach ist sehr empfehlenswert, denn er fordert seine Läufer und bietet dabei jede Menge Abwechslung. Das Gipfelplateau ist den Aufstieg wert, die Aussicht ist atemberaubend. Die Strecke ist ganz klar als schwer einzustufen. Der höchste Punkt ist der namensgebende Matschacher Gupf von Suetschach. Er liegt auf einer Höhe von 1.691 Metern.

Bei Regenwetter ist Vorsicht angebracht. Dann kann der Aufstieg sehr rutschig werden. Trailrunner, die den Gipfel besteigen möchten, sollten unbedingt Stöcke mit dabei haben. Diese sind auch in den steilen Passagen von Vorteil. Immerhin beginnt die Trailrunning Tour auf einer Höhe von 550 Metern, danach geht es immer wieder steil bergauf. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, für den lohnt sich ein Urlaub in Österreich auf jeden Fall. Die Alpenrepublik wird ihrem Ruf auch beim Trailrunning gerecht und bietet ihren Gästen zahllose Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

Adelbert

Adelbert